notizen

was die welt (nicht) bewegt

Was ist "genug"?

Was ist genug. Was ist zu viel?

Of­fen­sicht­lich gehen die Meinungen darüber, was denn “genug” ist, weit aus­ein­an­der ☺ Als Mi­ni­ma­list plädiere ich in vielen Fällen für ein “Weniger”. Weil mehr meistens nicht glück­li­cher macht, un­ab­hän­gig davon was die Wer­be­un­ter­neh­men dazu zu sagen haben.

Das Thema ist viel­sei­tig. Und jeder bildet sich so nach und nach eine eigene Meinung zum Thema. Zumindest sollte man sich die Meinung selbst bilden und nicht von der Werbung sug­ge­rie­ren lassen. Oder so.

Links zum Thema:

Link zum ganzen Artikel.



  10kb  
  waelti
  snuff
  zweifel
  impressum